Der informative Blog, Teil 1: Schuhe (von Sabrina)

 

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, welche Schuhe Frau auf Wettkämpfen tragen darf/sollte/muss.

Diese Frage lässt sich selten pauschal beantworten, ich möchte mich dennoch einmal an einem kurzen Leitfaden für Euch probieren.
Vorweg: Dieser Leitfaden richtet sich an die Starterinnen des DBFV/IFBB, da ich mich an deren Regelwerk orientiere und auch selber dort daheim bin. 🙂

 

Also, eins Vorweg: Frauen und Schuhe, das schier unendliche Drama. *lach*

 

Bikini-Fitness-Klasse

Das Regelwerk des DBFV e.V. besagt:

2. VERHALTENSREGELN
… Es werden Schuhe freier Wahl getragen. …

 

So weit, so gut.

Es gibt also keine festen Vorschriften, ihr könnt da auflaufen, wie ihr wollt (naja, zu Turnschuhe oder Overkneestiefeln würde ich Euch jetzt nicht unbedingt raten)…

 

Und so sah das dann auf der allerersten Deutschen Meisterschaft in der Bikiniklasse aus (Bilder anklicken zum vergrößern!):

 

Anfang

 

Wirklich bunt gemischt.

Es gibt ja auch wirklich viele verschiedene Heels:

 

schuhe1

 

 

Mittlerweile gibt es einen eindeutigen Trend zu „klaren Heels“ mit oder ohne Strassdetails.
Warum?
Die Antwort ist simpel: Sie verlängern optisch das Bein. Und lange Beine sind in der Bikiniklasse ja nun mehr als erwünscht.
Einige Beispiele:

 

 

DM-VW-0085 DM-VW-0357 DM-VW-0355 DM-VW-0084 DM-2011-vorwahl0230 2012-04-21_14-10-20_008

 

 

Und sicher könnt ihr auch gleich sehen, welchen Vorteil diese „klaren Heels“ mit sich bringen: Sie stören nicht die optische Linie.
Ich persönlich rate immer zu normalen, ohne Strass mit max. 2cm Plateau vorn – alles andere finde ich deplatziert auf einer Wettkampfbühne.

Schuhe mit Strass und Schnörkel kann man am Ende auch auf jeder Party tragen.

Aber natürlich ist es Geschmackssache und das Regelwerk macht dazu keine Verbote.

 

 

 

Frauen-Fitness-Figurklasse

Das Regelwerk des DBFV e.V. besagt:

 

2. VERHALTENSREGELN
In Runde 1 und 2 werden Schuhe (High Heels) mit einer Sohle von max.1 cm getragen (keine Plateau-Schuhe).

 

Hier gibt es also ganz konkrete Vorschriften.

Und bitte glaubt mir, spätestens beim Wiegen und Einschreiben, wo ihr Bikini und Schuhe vorzeigen müsst, wird das auch kontrolliert. Bei meiner letzten Deutschen Meisterschaft hatte ich Glück mit meinen Schuhen, die nur knapp über 1cm Plateau hatten. Ich durfte sie tragen.
Lehre fürs nächste Mal: Immer ein paar regelkonformer Schuhe dabei haben!

 

In der Figurklasse gab es bis zu dieser Saison noch eine Vorwahl im schwarzen Bikini und ein Finale im bunten Bikini. Diese Regelung wurde vor kurzem vom DBFV/IFBB aufgehoben.

Dennoch möchte ich Euch kurz zeigen, wie Vorwahl und Finale ausgesehen haben – achtet aufs Schuhwerk:

 

figur vorwahl Figur Vorwahl 2

 

 

Obwohl es dazu keine konkreten Vorschriften gab, haben viele Athletinnen zu dem schwarzen Bikini der Vorwahl schlichte schwarze Pumps getragen (international = EM/WM gab es feste Vorschriften, in Deutschland nicht!).
Viele – aber auch nicht alle, wie ihr sehen könnt.

Im Finale sieht es dann immer sehr verschieden aus, ganz nach Geschmack:

 

Figur Finale 2 Figur Finale

 

 

Ihr seht, obwohl es feste Vorschriften gibt, haben auch die Figur-Athletinnen reichlich Auswahl.
Das Regelwerk wurde gottseidank bezüglich der Absatzhöhe angepasst, so dass wir dort keine Einschränkungen mehr haben.

 

 

Weitere Tips

 

Ob nun Sandaletten oder Pantoletten/Mules, sprich lieber etwas mit einem Verschluss am Knöchel (wegen des „sicheren Gefühls“) oder lieber leicht in die Schuhe rein- und rausschlupfen , das ist letztlich wieder „Geschmacksfrage“.
Ich persönlich habe immer Mules getragen, weil ich mich, wenn der Bikini einmal am Popo klebt, nicht mehr bücken wollte, um Riemchen zu schnüren.
Aber ich bin auf hohen Absätzen auch recht geübt.
Übung ist überhaupt das Stichtwort.
Ich kann Euch nur dringend raten, wenn ihr nicht regelmäßig auf hohen Absätzen unterwegs seid: Üben, üben, üben.
Nichts ist schlimmer, als eine tolle Athletin, die über die Bühne stackst wie ein junges Fohlen, das ist alles andere als sexy und vorteilhaft.

Also tragt die Schuhe daheim, auf Teppich, auf Holz, auf Stein, beim Putzen oder kochen, geht damit Tanzen oder ins Kino, Hauptsache ihr fühlt Euch sicher auf euren Schuhen.

 

Ein letzter Rat:

Die Schuhe 1-2 Nummern kleiner kaufen als ihr normalerweise tragt. Man rutscht nach vorne durch und dann steht hinten an der Hacke ein Stück Schuh über, das sieht total dämlich aus.

Vertraut drauf – ich trage auf der Bühne Größe 38, im echten Leben aber 39/40. 

 

schuhe2

 

 

 

 

Shopping-Tips

Nun gibt es ja im World-Wide-Web zahllose Shops und Möglichkeiten, wer wie ich in Hamburg lebt kann auch mal eben auf die Reeperbahn düsen und dort in dem einen oder anderen Rotlichtladen Schuhe probieren.
Günstiger ist es aber sicher, sie online zu erwerben.

Gängige Suchbegriffe sind die Marke „Pleaser“ und „clear heels“.

Neben Ebay und Amazon gibt es noch ein paar Shops, die ich Euch ans Herz legen möchte:

 

www.my-size.de  (mein Stamm-Laden)

http://www.high-heels-perfect.de/

www.schuhtempel24.de

www.allyouneedtonight.de

http://www.crazy-heels.de/shop/index.php

 

Und ganz zuletzt könnt ihr auch noch in unserer Bikini-Börse auf Facebook vorbeischauen, da bieten einige Mädels ihre alten Schuhe gebraucht an:

https://www.facebook.com/#!/groups/217392234973675/

 

 

 

 Meine persönlichen Favoriten

 

Auch wenn ich beim 2. Start unbedingt andere Schuhe haben musste, die hier sind meine Favoriten:

http://www.my-size.de/index.php?a=55997

http://www.my-size.de/index.php?a=56971

http://www.my-size.de/index.php?a=56093

http://www.crazy-heels.de/shop/product_info.php/info/p22184_CHIC-06—Klar-Klar.html

 

Oft gesehen oder ganz neu auf der Shoppingliste (Update 17.01.2014):

http://www.crazy-heels.de/shop/product_info.php/info/p9185_FLAIR-408.html

http://www.crazy-heels.de/shop/product_info.php/info/p22185_CHIC-07—Klar-Klar.htm

lhttp://www.crazy-heels.de/shop/product_info.php/info/p22143_LIP-108R—Klar-Klar.html

http://www.crazy-heels.de/shop/product_info.php/info/p22183_CHIC-05—Klar-Silber.html

 

Schlussworte

Bei allen vorangegangenen Tips bedenkt bitte: Diese richten sich nur nach dem DBFV und einem Start innerhalb Deutschlands.
Im Ausland habe ich schon vieles erlebt und würde daher immer  ein Paar gänzlich ohne Plateau dabei haben. Einige Kampfrichter achten darauf, andere nicht, einige machen eine Ausnahme, andere sind unerbitterlich. Geht insoweit lieber auf Nummer sicher.

Und jetzt:

Fröhliches Shoppen!

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Sabrina veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Der informative Blog, Teil 1: Schuhe (von Sabrina)

  1. Pingback: Der informative Blog, Teil 1c: Schuhe – Update2 (von Sabrina) – Eisennixe-Blog von Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.