Der informative Blog, Teil 5: Der Wettkampf-Bikini (von Sabrina)

 

Sexy Bikinis by SuitsYouSwimwear.com

Quelle: www.suitsyouswimwear.com

Die Qual der Wahl!

 

Die Anfragen häufen sich.
Scheinbar sind nicht alle Mädels unter Euch so „gut-Freund“ mit Google wie ich.
Daher habe ich mir einmal die Mühe gemacht und Euch eine Liste in beliebiger Reihenfolge zusammengestellt mit Suit-Designern, die mir bekannt sind.

Das heißt nicht, dass ich von jedem einzelnen schon Bikinis gesehen oder genutzt habe.  🙂
Dennoch möchte ich diejenigen, deren Bikinis ich persönlich kenne und schätze, besonders kommentieren (natürlich in pink).

 

Gern weise ich auch an dieser Stelle noch einmal auf meine Gruppe bei Facebook hin, die Bikini-Börse, wo man gebrauchte Bikinis direkt von anderen Athletinnen kaufen kann und die Deutschen Designerinnen ihre Schnäppchen und guten Stücke reinstellen:

https://www.facebook.com/groups/Bikiniboerse.Eisennixe/

 

 

Der Neukauf

Generell muss man sich zunächst eine Frage stellen: Möchte ich im Ausland bestellen (und mich ggf. mit Zoll, Maßen, Englisch, Telefonaten, Kreditkartenzahlungen herumärgern) oder bestelle ich in Deutschland?
Zwar gibt es lange nicht so viele Designer hier, wie in der USA, und ich bin mir SICHER, dass ich nicht alle in der Liste habe (bitte kurzen Hinweis an mich für Erweiterungen der Liste), aber auch unsere Designerinnen verstehen ihr Handwerk!

 

 

Dann folgt der Blick ins Ausland:


Tamee Marie TMarie Suits – mein persönlicher Favorit im Ausland! Ich LIEBE ihre Bikinis und habe sie selber getragen!

suitsyouswimwear  – wohl am Bekanntesten und extrem Empfehlenswert für Bikiniklasse
passion fruit designs/ – kenne ich persönlich, sehr schöne extravagante Bikinis, Top-Service
Maggie Keaveny – Designerin zahlreicher Olympia-Bikinis (u.a. Nicole Wilkins und Oskana Grishina
suits by amy
barelyvisible
ddfwear
fitnessprodirect
caries posingsuits/
jagware posingsuits
vizioncouture  – kenne ich persönlich, gute solide Bikinis.
waterbabiesbikini
Ingrid Romero
suitlady
Cynthia James
ravishsands/
the bikinibox (FB: The Bikini Box) – kenne ich persönlich, sehr tolle Strassarbeiten
shoreprincess
Lidia Conti
theberge bikini (FB: Tanya Theberge Custom Suits)
crystallini bikini
Saleyla – kenne ich persönlich, gute solide Bikinis.
bilbobaggs
bikiniguru
angel suits  (FB: Angelsuits) – kenne ich persönlich, schöne Bikinis aus Italien
muscledazzle/ kostengünstige Bikinis aus Thailand
glam fit bikinis – persönliche Erfahrungen, super netter Kontakt und gute Bikinis
A quarter turn to the right (FB) – tolle Strassarbeiten
Bikini By Cini (FB)
Magnifiqa (FB)
Voronina Anna (FB)

 

….und das sind längst nicht alle. Guckt Euch um bei Instagram, Etsy, Ebay, Facebook!

 

Maße nehmen

Bei den deutschen Designerinnen habt ihr ja den Riesen-Vorteil, dass ihr entweder hinfahren oder bei Fragen einfach noch mal anrufen könnt. Und „Maßarbeit“ sind alle diese Bikinis, außer ihr bestellt die „one-size“ in der USA, die aber auch den meisten Mädels passen: Höschen in S für Bikiniklasse war noch nie ein Problem in meinem Bekanntenkreis.

 

ABER – natürlich ist Maß immer besser, besonders wenn ihr bereit seid, das Geld für einen neuen Bikini zu investieren.
Dabei kann man dann auch Schnittwünsche äußern (Hose hinten knapper oder spitzer zulaufend geschnitten, Oberteil Triangel oder Bandeau).

 

 

Für die USA habe ich mir mal einige Bilder von US-Seiten zusammengesucht für Euch, die ich als sehr hilfreich empfand:

 

21

Und hier noch ein geniales Video von YouTube:

 

 

 

 

Und nun?

So weit – so gut.
Nun geht es gleich weiter: Bestellt ihr die ultra-gepimpte Version mit Strass im Wert eines neuen I-Phones oder versucht ihr es doch lieber selber und bestellt das gute Stück nur „roh“?

Dabei kann ich Euch gerne unterstützen.
Ich biete Strassarbeiten an und das ganz nach Euren Vorstellungen und Budget.

Beispiele findet ihr hier: Link

 

Aber ihr könnt Euch natürlich auch selber versuchen, viele sind ja künstlerisch begabt.
Es gibt zahllose Videos bei YouTube – ihr müsst das nur mal googeln.
Ob nun mit Hotfix oder Kleber, das kommt auf Euren Geschmack an. Hotfix hält sicherlich besser im Vergleich, dafür besteht halt auch die Gefahr, das gute Stück zu „verbrennen“.
Viel mehr mag ich hier nicht schreiben – das ist ja Berufsgeheimnis. 🙂

 

 

So – nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Stöbern und aussuchen!
Farbe uni oder Muster, Strass in Bunt oder nur silber, nur der Rand mit Strass oder alles, mehrreihige Ketten oder doch eher dicke Glieder – DAS ist der Fun-Teil, also genießt es!

 

 

Eure Nixe Sabrina

animaatjes-sterren-42192

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.