Das kannst Du nicht… (von Sabrina)

 

Hummel-fliegt-trotzdem

 

In einer Vorbereitung geht es um mehr als um das bloße „Freilegen der Muskulatur“, zumindest für mich.
Die „mentale Ebene“ ist in meinen Augen fast ebenso wichtig wie die körperliche.

Man wächst an seinen Aufgaben heißt es immer.

Wenn ich mich mal so in meinem Stuhl zurücklehne und überlege, wie oft ich in meinem Leben gehört habe „Das kannst Du nicht (tun)“…

 

Bezogen auf den Sport gab es viele solcher Aussagen:

– Du kannst nicht starten.
– Du hast nicht die richtige Genetik.
– Du hast ein viel zu breites Becken.
– Du hast nicht genügend Muskulatur.
– Du hast noch nie so eine Diät gemacht.
– Du kannst so eine Diät gar nicht durchhalten.

Viel häufiger als die Kritik von außen hören wir Mädels aber den inneren Kritiker – uns selber.
Jahre der monotonen Beschallung durch lauter „Das kannst Du nicht“s haben Wirkung gezeigt.
Wir glauben es selber.

Auch nachdem wir ausgezogen sind und unser eigenes Leben führen, gibt es weiter viele „Das kannst Du nicht“s in unserem Leben.
Manchmal sind es falsche Freunde oder ein eifersüchtiger Partner, denen es Angst macht, wenn Ihr auf einmal so konsequent ein Ziel verfolgt und dabei auch noch gut seid. Die Eltern, die nicht loslassen können und immer noch das kleine Kind beschützen wollen.

Oder eben – wir selber.

 

Mein persönlicher innerer Kritiker wohnt – neben Schweinhund Walter – immer noch in mir.
Aber ich höre ihm nicht mehr so oft zu.
Denn das tut man nur, wenn man kein Vertrauen in sich hat. Dann lässt man dem Kritiker allen Raum zum Stänkern, damit er Euch „klein-hält“.

 

Aber das musste auch ich erst mal lernen.

In einer Wettkampfdiät lernt man wahnsinnig viel über sich selber. Über eigene Grenzen und Machbarkeit von angeblich unmöglichen Dingen.

 

In meiner ersten Vorbereitung war ich echt krass drauf.
Ich wollte es – UNBEDINGT. Habe gebrannt dafür, es gab nur das.
Habe mich voll reingehängt und echt Gas gegeben im Training.
Weinen zwischen den Sätzen oder während dessen – kein Problem.

Jedes „ich kann nicht mehr“ wurde von mir selber bestraft mit zwei weiteren Wiederholungen, frei nach dem Motto „wenn für Jammern Energie ist, geht noch was“ *lach*

Ich war schon etwas… durchgeknallt.

 

Voriges Wochenende hat Jörni beim Suchen nach einem Video auf der Festplatte einen Mitschnitt von mir gefunden – knapp 8 Min. Dauer-Ausfallschritte…
Das war am Ende der ersten Vorbereitung, beißen war angesagt.
Und wenn man danach noch aufs Rad klettert und Dein Freund dann mit der Kamera filmend vor Dir steht und sagt

„Sag mal was Inspirierendes, was würde Ava Cowan jetzt sagen?“

Dann wisst ihr… ihr seid in der Hölle… oder im Himmel – denn ihr wolltet es ja so!

 

0

 

Ihr lernt wahnsinnig viel über Euch.
Lernt, Eurem Coach und auch Euch selber zu vertrauen.
Darauf zu vertrauen, dass ihr das könnt und auch durchzieht.

Es gibt keine Abkürzungen und jeden Stolperer runter vom Weg (Mist essen oder Training ausfallen lassen) schleppt ihr hinterher als Rucksack des schlechten Gewissens mit Euch herum.

-> Es lohnt sich nicht dafür die Schoki zu essen!!

 

Aber wenn Ihr für die Sache brennt, dann macht ihr einfach.
Euer Geist ist so viel stärker als Ihr denkt, Euer Körper gibt schon 10 Wiederholungen vorher auf und sagt es geht nicht mehr. Aber es geht noch viel mehr.

 

…Ihr geht bis zur Klippe, steht zögernd am Abgrund.
Weiter seid ihr noch nie gegangen.
Und dann macht ihr diesen Schritt, das erste Mal wagt Ihr Euch weiter, und stellt fest:

Es geht nicht bergab, sondern von hier aus nur noch nach oben!

 

Lasst dabei Euren inneren Kritiker hinter Euch und macht es wie die Hummel, fliegt einfach und kümmert Euch nicht um die „Das kannst Du nicht“s!

 

1502030_10151867272903583_1479373976_n

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Sabrina veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Das kannst Du nicht… (von Sabrina)

  1. Pingback: Ein Appell gegen das sich „wertlos fühlen“ (von Sabrina) – Eisennixe-Blog von Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.